Freitagsdiagnose

06 August 2010

Die Woche war gezeichnet von vielen Höhen und Tiefen.

Es gab kleine Katastrophen und schöne Momente.

Natürlich macht frau nur von den schönen Momenten Fotos (in den schlechten denkt frau ja auch nicht daran).

Dank des sich anbahnenden Zahnes hat Shaun miese Laune in der Familienpackung bestellt und auch geliefert bekommen. Ist wohl nicht schwer zu erraten, wer das den ganzen Tag ertragen darf...

Gestern waren wir schön am Spielplatz, haben Ball gespielt, uns richtig schön amüsiert.


Heute Morgen war der kleine Herr dafür wieder die personifizierte Morgenmuffeligkeit und schlechte Laune.
Vorhin hat er dann entdeckt, wie unsere Blumenspritze funktioniert.


Das ganze Bett war hinterher patschnass *g*.

Leider ist einer unserer kleinen Welse heute Morgen gestorben.
Da wir ihn letztes Jahr "gebraucht" bekommen haben (aus einer Aquarienauflösung), ist es nun schwer zu sagen, ob er vielleicht einfach nur alt war.
Er sah jedenfalls nicht krank oder aufgebläht aus.
Jetzt habe ich noch viel öfter ein Auge auf's Aquarium, um ganz sicher zu gehen, dass da keine Krankheit wütet.
Den anderen Fischen scheint es jedenfalls gut zu gehen.

Soviel zu den heutigen kleinen "Katastrophen".

Eine weitere zeigte sich im Laufe der Woche.
Ich war schon seit Dienstag sehr matt, müde und unkonzentriert. Ich konnte aber nicht einordnen, woher das kam. So riet mir ein guter Freund, mal nach meinen Bäumchen zu sehen.
Tja, Diagnose: Spinnmilben!
Jetzt ist unsere Küche Quarantänezone, da sich die kleinen Biester auch auf einige andere Pflanzen gestürzt haben.

Aber es gab auch einige Lichtblicke.

Ich fand diese Woche jede Menge Taubenfedern. Nun überlege ich, ob ich damit meinen alten Traumfänger etwas aufmöble oder gar einen neuen bastle.
Derzeit sind die Vögel wohl in der Mauser. Wenn ich noch mehr finde, reicht das auf alle Fälle für einen neuen.


Und es erreichte mich ein Päckchen meiner Brieffreundin aus der Schweiz,  von der ich schon längere Zeit nichts mehr gehört hatte.
Sie hatte im März Urlaub in China gemacht und auch an mich gedacht :)


Der Talisman baumelt nun an meiner Kamera und der Tee schmeckt einfach deliziös! Ich glaube, der ist mit Rosenblüten aromatisiert. Zumindest riecht bund schmeckt er sehr nach Rose.

Gestern habe ich mich bei Sewa mit einer großen Ladung neuer Räucherstäbchen eingedeckt. Zwei von den fünf gekauften Sorten habe ich heute auch schon ausprobiert: Ginger Lily und Oodh Sandalwood. Beide duften herrlich und haben auch meine Stimmung etwas angehoben.

Hoffentlich wird das Wochenende schön. Sonst krauche ich bald nur noch auf dem Zahnfleisch, mit meinem zerfledderten Nervenkostüm.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr seid dazu eingeladen mir eure Meinung, konstruktive Kritik und Gedanken jederzeit hier mitzuteilen ;)