Düstere Gedanken...

13 März 2011

... plagen mich derzeit wegen der Katastrophe in Japan. Katastrophen muss man ja schon sagen.

Ich liebe dieses Land einfach seit ich es kenne.
Dieses Fieber hatte mitunter mein älterer Bruder geweckt, welcher eine Schwäche für Flugzeuge und die japanische Kultur hat.
Mit ihm schaute ich Shogun, da war ich gerade mal 10 Jahre alt.
Als ich 15 war, kochte er uns etwas aus seinem japanischen Kochbuch und es schmeckte herrlich!
Ich las "Kamikaze", das Tagebuch eines Piloten im 2. Weltkrieg, da war ich 16.
Dann kamen die ersten Mangas zu uns und ich war hin und weg.
Von da bekam ich meinen "Internetkoller", hing stundenlang vor der Kiste, um nach Animes zu schauen, mir japanische Musik anzuhören und die wundervollen Artworks zu bewundern.
Die Vernetzung mit Gleichgesinnten ging so einfach und schnell, dass mein Wissen wuchs und wuchs und wuchs.
Ich erfuhr, dass die Trickfilme aus meiner Kindheit zu 80% aus Japan stammten; vor allem aus dem Studio Ghibli, dem wir Perlen der Trickfilmkultur verdanken, da sie weltbekannte Kinderbücher verfilmten.

Bald begann ich mich mit Schrift und Sprache auseinander zusetzen, was leider wegen Zeitmangel wieder einschlief.
Aber es ist ein festes Vorhaben, die Sprache und Schrift zu meistern, egal wie lange es dauern wird.

Kaum ein kleines Land ist so vielschichtig und geschichtsträchtig, auch aufgrund der äußeren Einflüsse.
Mitunter ist es schade, wie die eigentlichen Moral- und Wertvorstellungen durch andere Länder verändert wurden. Wenn man sich allein mit der Liebe und Sexualität im Verlauf der japanischen Geschichte beschäftigt, wird man geradezu schockiert sein, wie prüde die Menschen dort geworden sind.

Gestern kam mir ein "Was wäre wenn..." Gedanke.
Was wäre wenn mein bester Freund nicht vor einigen Jahren seit Auslandssemester in Japan gemacht hätte, sondern jetzt?
Die Menschen dort sind Beben gewohnt, wenn auch nicht in einem derartigen Ausmaß wie jetzt, aber er nicht.
Mir schnürte es regelrecht die Kehle zu.

Bilder, die ich bisher sah, waren grauenerregend.

Ich hoffe aus tiefster Seele, dass so viele Menschen und Tiere wie möglich lebend gerettet werden können...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr seid dazu eingeladen mir eure Meinung, konstruktive Kritik und Gedanken jederzeit hier mitzuteilen ;)