Unser Garten nach "oben" - Vorbereitungen

11 März 2011

Garten nach oben?
Ja!

Wie ich vielleicht schon erwähnte, ist unser künftiges Gärtchen sehr überschaubar, um nicht zu sagen klein.

Da dachte ich mir, nutzen wir die Fläche, die da ist - und nach oben hin ist genug Platz!

Die Idee kam mir beim Durchblättern eines Obi Prospektes, in welchem mir dann Stämmchen mit Säulenobst ins Auge sprangen. Das ist doch die beste Art, den vorhandenen Raum zu nutzen! Schmal und nach oben gerichtet.

Unsere Männer sagten von Anfang an, der Garten wären Frauendomäne (weil sie sich dafür im Keller ausbreiten wollen und auch dürfen).
Meine zukünftige Mitbewohnerin und Freundin meinte zu mir, ich könnte mit dem Garten alles machen, was ich wollte, da sie einfach nur Tomaten und Kräuter möchte, die ich so oder so anpflanzen wollte.

Passt! Ich habe die Gartenallmacht *g*!

Was wir definitiv planen, ist eine Kräuterspirale. Die muss einfach sein und wird auch gut besetzt werden.
Alle Kräuter von meinem Fensterbrett finden dann endlich ein neues zu Hause mit reichlich "Beinfreiheit".
Zudem war ich heute noch im Baumarkt, um Erde zu kaufen und habe auch gleich beim Saatgut zugeschlagen.
Kerbel, Oregano, Petersilie, Schnittlauch, Sauerampfer, Boretsch, Dill, Liebstöckel... ich habe mir das so einiges kosten lassen. Dafür wird es aber auch alles gut genutzt werden.
Kapuzinerkresse habe ich auch dazu gepackt, für Salate mhhh~ lecker! Hier natürlich eine rankende Mischung, damit der Platz nach oben hin genutzt wird.

Die Spirale überlege ich aus alten Blumentöpfen zu machen und Bekannten und Verwandten alte bzw. kaputte Ton- und Keramiktöpfe abzuschwatzen. Dazu vielleicht noch etwas Fliesenschutt von der Renovierungsarbeit in Omas Küche. Eine Recyclingspirale also.

Die nächsten Tage sind von der Mondphase her super zum Anpflanzen.
Jetzt am Wochenende sind Blütenpflanzen besonders zu empfehlen, deswegen habe ich heute schon Sonnenblumen-, Kapuzinerkresse- und Boretschsamen in die Erde gesteckt.
Da ich kein Fan von gekauften Torf- oder Plastikpflanztöpfen bin, benutze ich Plastikpackungen von Gemüse, leere Joghurtbecher oder heute alternativ auch mal zwei leere Plastikvorratsdosen, die schon länger ungenutzt herumstanden.

Am Montag folgen dann die Blattpflanzen, also alle Kräuter, Salate und so weiter.

Ab Mittwoch ist dann ein guter Tag für Fruchtpflanzen, in unserem Falle Paprika - wieder etwas rankendes.

Wurzelpflanzen folgen am 24., ich habe Kohlrabi, Radieschen, Möhren und Wurzelpetersilie geplant. In Maßen, damit der Platz für alles ausreicht.

Irgendwo (leider weiß ich nicht mehr wo) habe ich eine Konstruktion für einen Balkon gesehen, bei der Salat in einer Säule aus Maschendraht gepflanzt wurde, wodurch man den Platz nach oben hin genutzt hat.
Im inneren der Säule befand sich der Nährboden und außen herum wuchs der Salat, fest verwurzelt zwischen den Maschen.
Das würde ich sehr gerne nachahmen, nur leider finde ich im Internet nichts mehr dazu.
Dahingehend werde ich mir die nächste Zeit Gedanken machen, wie man das genau umsetzen kann.

Vielleicht hat ja auch einer meiner Leser eine geniale Idee, ich bin für alles offen! ;)

Kommentare:

  1. Klingt ja alles wirklich toll! Schau mal da: http://www.selbstversorgerforum.de/viewtopic.php?f=31&t=2130
    Aber wahrscheinlich kennst Du die Seite schon....
    Schönes Wochenende & viel Spaß beim Start in dndie Gartensaison!
    Liebe Grüße
    Mia

    AntwortenLöschen
  2. das hört sich ja interresant an.
    Nach oben bauen ist eine gute idee...
    Man kann auch hänge Töpfe nehmen und da ganz normale Kräuter rein pflanzen siht auch ganz Hüpsch aus...

    AntwortenLöschen
  3. Mia!! Dankeschön! :D
    Nach genau so etwas hatte ich gesucht und anscheinend einfach die falschen Sachen bei Google angegeben, ich blieb nämlich total unfündig.
    Jetzt habe ich mit dem Bild auch endlich etwas, um es meinen künftigen Mitbewohnern gut begreiflich zu machen, was ich da plane. *freu*
    Vielen vielen lieben Dank!

    Lindi, ob wir Platz für Hängetöpfe haben, muss ich noch schauen. Wären aber auch schön, da wir rundherum Zaun haben und der sicher auch behangen werden kann. :)

    Liebe Grüße und ein schönes Restwochenende wünsche ich euch!

    AntwortenLöschen
  4. och das hört sich alles super interessant an!!! ich hab zwar einen riesen garten , aber wo richtig was wächst, also gemüschen und so, das ist sehr klein. und daann sind da noch die hündchen....also muss alles hinter einen zaun. aber ich freue mich wenns erst aus der erde schaut.
    deine tipps wegen der pflanzung nehme ich gerne an.
    liebe grüße. sania

    AntwortenLöschen

Ihr seid dazu eingeladen mir eure Meinung, konstruktive Kritik und Gedanken jederzeit hier mitzuteilen ;)