Wochenendrückblick

10 Juli 2011

Das Wochenende startete für mich eigentlich überaus beschis...eiden.
Freitag war der Todestag meines Vaters. Ich war die Nacht von Donnerstag auf Freitag noch recht lange wach gewesen und sobald mir die Urzeit auffiel und der Gedanke hoch kam, dass nun schon Freitag sei, ging es mit meiner Stimmung ziemlich bergab.

Ich habe erst einmal eine Kerze gesegnet und für ihn angezündet. In meinem Lieblingskerzenhalter (ein schöner Drachen aus Messing auf einem Marmorsockel) und diesen direkt neben sein Foto auf meinen Altar gestellt.

Mit nicht gerade angenehmen Gedanken ging ich ins Bett und hatte ziemlich wilde Träume.
Bis ich dann kurz vor dem Aufwachen einen überaus interessanten und durchaus lustigen Traum hatte - mit Ronan Harris, einem Mitglied von VNV Nation.
Wir unterhielten uns über Musik, sprachen über Songtexte und er zeigte mir sogar einige seiner neuen. Wir philosophierten und lachten.
Als ich dann aufwachte, konnte ich nicht anders als zu lächeln.
Ich ließ es mir auch nicht nehmen, daraufhin einen Eintrag an der VNV Nation Pinnwand auf Facebook zu hinterlassen, einfach so *grins*.

"Dreamt of Ronan tonight, we had a great and amusing talk about music, lyrics and God and the world.
Today's the day of my father's death.
Waking up with that dream in my mind, the day lost some of its sadness.
Just wanted to say thank you to you guys for everything. 
You're giving us so much without asking anything...
Freitag um 09:45 "
 
Und darauf bekam ich sogar eine Antwort :)
VNV Nation That is a beautiful thing to say. You've made me smile a lot this morning, reading that. "
 
Schon witzig - etwas bzw. jemand, der mich gedanklich aufgeheitert hat, wurde durch mich gedanklich erheitert.

Trotzdem ging es mir das Wochenende alles andere als gut.
Wie gewöhnlich um dieses Datum herum, hat mich eine dicke fette Depression erwischt und dieses Mal ist sie auch richtig böse...
Gestern wär mir fast die Faust ausgerutscht...
Könnte die ganze Zeit heulen.
Da kommt mir die Musik Challenge recht gelegen, weil ich mich so etwas ablenken und nach der passenden Musik suchen kann, dazu einige schöne Erinnerungen hochkommen, die ich mit manch einem Lied verbinde.

Nebenher häkle ich ein bisschen. Hab' mich an den Blättern aus einem von eliZZZas Videos versucht, ein Atomblümchen gehäkelt (eigentlich sollte es eine Art Triskele werden, sah im Endeffekt aber nach dem Atomkraftsymbol aus... narf) und wage mich jetzt mal an Granny Squares.
Fotos reiche ich später nach.

Ich hoffe, euer Wochenende war um einiges besser.
Liebe Grüße an die bunte Welt da draußen, von einer kleinen, sich grau fühlenden Ratte...

Kommentare:

  1. Die letzten Zeiten sind wohl tatsächlich für den ****.... was?

    Möge es der sich graufühlenden Ratte bald besser gehen und zu einer bunt-gepunkteten werden.

    AntwortenLöschen
  2. Ich drück´dich mal ganz fest! Hach, solche Träume kommen oft, wenn man sie ganz nötig braucht. Trotzdem hoffe ich, dass Du ein erträgliches Wochenende hattest. Ich überlege ob ich auch bei den 30 songs mitmache. Mal schauen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ein Granny häckeln ist schwer. Für mich war so, weil ich ersten nicht wusste wie das ging, und zweiten kannte ich die begriffe überhaupt ned. nach 5 versuchen, schaffte ich es schliess, und das ergebnis sah lustig auch. und es war nicht schlecht. ^^

    AntwortenLöschen

Ihr seid dazu eingeladen mir eure Meinung, konstruktive Kritik und Gedanken jederzeit hier mitzuteilen ;)