Konstruktives Abschalten

10 August 2011

Tafel fast fertig! Es fehlen noch zwei Metallplatten für die Fixierung der unteren Leiste, die geplanten Haken (bisher nix hübsches gefunden, aber es eilt ja auch nicht) und die Seiten und Rückwand möchte ich auch noch weißen. Das Regalbrett war vorher schwarz und trotz späterer Befestigung an der Wand wird man davon wohl noch etwas sehen.
Apropos, was zum Befestigen muss ja auch noch ran *mal eben gedanklich notier*.


Die erste Leinwand wurde auch schon bepinselt. Das war wirklich überaus entspannend.


Entweder mache ich heute Abend mit dem Baumstamm weiter oder aber am Wochenende, wenn die Farbe schon gut durchgetrocknet ist.

Es handelt sich um Ölfarbe (inklusive Fixierer), da dauert das Trocknen recht lange.
Dafür sieht's aber auch toll aus, glänzt schön und man kann super Effekte zaubern.
Die Krone kommt definitiv erst, wenn der Rest trocken ist, damit ja nix verschmiert.

Wer mag, kann ja raten was für ein Baum es wird :)

Ich liebe kreatives Arbeiten.
Sobald ich körperlich und geistig gefordert bin, kann ich richtig schön abschalten und entspannen. Deswegen mag ich Gartenarbeit auch so sehr.
Man braucht Geduld und Feingefühl - Eigenschaften, die heutzutage nur noch wenige Menschen richtig pflegen.
Leider...

1 Kommentar:

  1. Huch da hat sich aber viel getahen^^
    das bild siht hüpsch aus, die Tapel ist ne gute idee^^

    AntwortenLöschen

Ihr seid dazu eingeladen mir eure Meinung, konstruktive Kritik und Gedanken jederzeit hier mitzuteilen ;)