Ahh... Internet!

15 November 2011

Endlich kann ich wieder normal surfen.
Der Techniker war heute da und durfte erst einmal eine halbe Stunde nach dem richtigen Kabel im Schacht und dem passenden Anschluss im Keller suchen.
Soviel zum Thema: "Einfach anschließen und los geht's!".
Die Geschwindigkeit ist noch etwas langsam, aber ich merke, wie sie sich nach und nach bessert.
Jetzt noch testen, ob ich endlich wieder bei allen normal kommentieren kann :)

Die schon fertigen Pakete gingen gestern auf Reisen, die für Motzi und Kobald hoffentlich auch noch diese Woche (meine Stricknadeln glühen schon!), solange meine rechte Hand nicht wieder anfängt zu schmerzen.
Mit Hermes kommen die dann auch super schnell an. ♥

Meine Küche nimmt langsam auch immer mehr Gestalt an.
Heute kamen noch zwei Regale hinzu, in die ich jetzt hoffentlich alles unterbringen kann, was bei mir noch in zwei Umzugskisten mit Küchenkrams rumfliegt.

Derzeit entrümple ich ziemlich.
Seit dem zweiten Kurs am Wochenende geht mir einiges auf den Keks, was ich einfach loswerden will.
Darunter drei Tassen, die mir mal eine inzwischen unliebsame Person geschenkt hat.
Bisher dachte ich immer: "Ich möchte sie nicht wegwerfen, nur weil sie von dieser Person stammen, immerhin erfüllen sie doch ihren Zweck.", allerdings merke ich, dass sie mich immer wieder an die Person erinnern. Also, weg damit!
Zeit für neues oder noch besser: Zeit für Raum. Man muss ja nicht immer etwas ersetzen, manchmal braucht man ja gar nichts neues bzw. einen Ersatz.
An Plastik wandert auch einiges weg, was nicht "unbedingt" gebraucht wird (die Eisformen behalte ich lieber, sonst steigt mir hier ein kleiner Krümel auf's Dach *grinsel*). Ich mag Holz so oder so viel lieber.
Mein Einkaufsverhalten hat sich auch wieder geändert.
Ich kaufe fast nur noch lose Dinge, die ich auch innerhalb der nächsten drei Tage aufbrauche.
So sehe ich, wieviel ich wirklich brauche, was eigentlich eher unnötig ist und sonst vielleicht schlecht wird und vor allem spart es Verpackungsmüll.
In einem 1 1/2 Personen Haushalt ist das meiner Meinung nach angebracht.

Noch eine Tasse Tee, den Krümel ins Bett bringen und dann klappern auch schon wieder die Nadeln.
Euch noch eine schöne Woche! ;)

1 Kommentar:

  1. Ist doch fot so, dass nicht immer alles so leicht wie versprochen ist, mit der Technik.
    Ich kann mich noch gut erinnern an die erste Premiere.....nur den Dekoder kaufen hieß es, und dann mussten wir noch die ganze Antennenanlage auf Digital umbauen......fast tausend Mark damals......

    Ja, beim Umzug sortiert man aus.
    Das ist nun gar nicht meion Ding. Ich werfe ungern was weg.....ist wohl noch die alte "DDR-Mentalität"......kann man vielleicht noch brauchen.....
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Grey Owl/Rosi

    AntwortenLöschen

Ihr seid dazu eingeladen mir eure Meinung, konstruktive Kritik und Gedanken jederzeit hier mitzuteilen ;)