Ich wünschte...

31 Dezember 2011

... ich hätte gelernt ein Instrument richtig zu spielen.
Die Blockflöte in der Grundschule mal ausgenommen.

Ich glaube, dann hätte ich ein gutes Ventil für all das Chaos in mir und die wirren Gedanken in meinem Kopf.
Transformation in Töne und Melodien, greifbar und für mich entschlüsselt.

So kann ich nur Lieder und Worte anderer aufgreifen, sie nachfühlen und nachsingen.
Wenn es auch irgendwo ergreifend ist, mich oft zu Tränen rührt, so ist es doch nur ein milder Ersatz.
Unbefriedigend und etwas zermürbend...

Kommentare:

  1. Es ist doch nie zuspät das zu lernen Maus ^^...

    Kisu

    AntwortenLöschen
  2. ....wem geht das nicht so......
    Aber ich denke, es ist auch gut, mit dem zufrieden zu sein, was man getan hat......
    Sei ganz lieb gegrüßt,
    und einen guten Rutsch heute Abend....
    Grey Owl/Rosi

    AntwortenLöschen
  3. Ja Shi, das stimmt.
    Aber mir fehlen leider die Zeit und das nötige Geld *seufz* und das es immer daran scheitert, ist deprimierend :/

    Und Rosi ja, das stimmt, aber manche Dinge wollen auch mal getan werden.
    Die nerven dann soooo lange, bis man sie in Angriff nimmt...

    AntwortenLöschen

Ihr seid dazu eingeladen mir eure Meinung, konstruktive Kritik und Gedanken jederzeit hier mitzuteilen ;)