anything we forgotten

16 Januar 2012

Mir trällert gerade das Lied von ☛ Kina Grannis ☜ durch den Kopf.
Hoffentlich funktioniert das Video. Das ist ein richtiges kleines Kunstwerk und das Lied ist so wunderschön.

"Shiatsu ist mein Anker.", ein Zitat von Gerhard, einem Kollegen. Geht mir genauso. Der Übungstag war sehr angenehm.
Ich habe mich in der Mittagspause ausgiebig mit unserer Übungsleitering über Japan, Erlebnisse und die Welt (Gott eher weniger) unterhalten und auch die Behandlungen und Übungen sehr genossen. Mein Körpergefühl ist wieder etwas besser geworden und so langsam verändert sich meine Perspektive und meine Eigenwahrnehmung sehr positiv.

Heute schlägt die holde Weiblichkeit wieder zu. Ist mir sehr recht, meine Laune die letzten Tage war nicht mehr feierlich.
Dafür wird der Tag ruhig gestaltet. Vorhin auf der Couch mit dicker Decke in Ruhe einen Kaffee und meine Lektüre genossen. Ich muss sagen, das Buch hat es in sich ( Bitte sag, dass das nicht wahr ist. Ich liebe Dich doch ), im positiven Sinne. Meist muss ich nach ein paar Seiten eine Pause machen, um den Inhalt erst einmal sacken zu lassen. Einfach so durchlesen und den Inhalt durch den Kopf rattern lassen geht nicht. Das muss man mit der Seele lesen. Da stecken so viele wichtige Inhalte und Botschaften drinnen. Jetzt bin ich ca. bei einem Drittel der Seiten und wahrscheinlich werde ich noch ein paar Wochen brauchen, bis ich es in aller Ruhe durch habe.

Mir fehlt der Winter.
Es ist zwar eisig kalt und der Wind pfeift richtig gemein, aber ohne Schnee... Ich weiß auch nicht, ich habe nicht das Gefühl der üblichen Winterruhe in der Natur. Permanent hüpfen mir Eichhörnchen und fröhlich zwitschernde Vögel vor die Füße.
Somit fühle ich mich auch sehr ruhelos. Wenn ich mir nun vorstelle, dass bald wieder Frühling wird, fühle ich mich richtig schlapp und lustlos. Kraftlos. Wo soll Kraft auch herkommen ohne die notwendige Ruhe?
Diese Woche sollte ich wieder einiges erledigen, aber ich nehme mir dieses Mal nichts vor.
Es deprimiert nur immer wieder, wenn ich dann doch nicht alles schaffe bzw. etwas dazwischen kommt.
Also erledige ich genau das, was mir morgens einfällt und fertig. So habe ich es heute gehalten und so wird es auch den Rest der Woche sein.

Euch allen einen sonnigen Start in die Woche!

Kommentare:

  1. Das hört sich doch erst mal alles ganz gut an, liebe Carnam.

    Nee,....der Winter fehlt mir hier wirklich nicht......

    Zum lesen komme ich momentan gar nicht. Schreibe eher......
    Aber, fest vorgenommen hab' ich's mir,.....demnächst....

    Mit dem ruhelos....gebe ich Dir recht. Geht mir genauso....Auch schlapp und lustlos.....und dann, natürlich, das "schlechte Gewissen",....ich hätte doch das und dies machen können und sollen.....ja......

    Danke Dir. Sonnig war er schon mal, der Start in die neue Woche.
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Mir fehlt der Winter auch. Ich habe das Gefühl das meine Seele keine Ruhezeit hat. Aber hier friert es langsam und ein paar Schneeflocken gabs heute auch. Ich hoffe noch stark auf Winter :D


    Ganz liebe Grüße!!!

    AntwortenLöschen
  3. Hi,
    mir ist aufgefallen seit den Auszug klinkgst du in deinen Schreiben viel lebensfroher das finde ich klasse ich hoffe das du dich auch wieder besser fühlst als damals...

    Das ist eine gute idee mal das machen was einen Einfeld... aber wichtige dinge sollte man trotzdem mal planen^^

    Mir fehlt der Winter auch, es ist kalt und nass aber rgentwie kein Winter...

    AntwortenLöschen

Ihr seid dazu eingeladen mir eure Meinung, konstruktive Kritik und Gedanken jederzeit hier mitzuteilen ;)