Baustellen

15 Mai 2012

Man/frau kennt das ja nur zu gut: Dieses und jenes sollte erledigt werden, lieber früher als später und irgendwie kommt da immer mehr und mehr dazu und das will alles kein Ende nehmen. Da türmen sich langsam die Berge an "Du wolltest/solltest doch noch..." auf und irgendwann schiebt man dieses und jenes in die eine odere andere Ecke mit dem geistigen Denkzettel "Später unbedingt erledigen".
Mhm - aber halt mal, wann ist eigentlich dieses "Später"? Später im Sinne von "Heute noch später" oder "Später später, also... irgendwann halt."?

Gerissene Autoren verdienen sich inzwischen schon eine goldene Nase mit Bücher zum Thema Zeitmanagement, Stressbewältigung etc. (ich habe da auch ein paar rumfliegen), immerhin ist es in unserer Gesellschaft Gang und Gebe ein beschäftigter Mensch sein zu müssen. Müßiggänger sind Faulpelze, leisten nichts, sind ungern gesehen. Dabei sehnen wir uns im Grunde doch genau danach: Ruhe, Gelassenheit, die Dinge mal sich selbst überlassen.
Aber nix da: Frau braucht einen sauberen und ordentlichen Haushalt, blitzblanke Wäsche, überglückliche Kinder und neben dem Beruf natürlich noch 1-2 interessante Hobbies.
Ja sicher... und um das alles zu ermöglichen bitte einen 72 Stunden Tag, zwei paar zusätzliche Arme und den Rücken eines Lastenpferdes.
Was das anbelangt, habe ich heute einen schönen Spruch auf ☞ Sanne's ☜ Blog gefunden, welchen sie wiederum bei ☞ Brinja ☜ gefunden hat:

"Good moms have sticky floors, dirty ovens and happy kids!"

Stimmt! *in meinen Ofen schiel* uha... *g* mal wieder einen Denkzettel schreiben.

Hier seht ihr übrigens meine permanenten Baustellen, an denen ich täglich mit "Du wolltest doch noch..." Gedanken vorbei gehe.
Diese Woche werden sie endlich in Angriff genommen!
Hoffe ich zumindest.
Dank dem Feiertag am Donnerstag kann mir noch so einiges dazwischen kommen.

Bastelecke mit allen möglichen Utensilien und Ufos

Sachen für die Schenke und die offenen Bücherschränke

Buntes alles mögliche. Ahja und ein Bügeleisen :D

Meine schlimmste Baustelle, die muss diese Woche unbedingt erledigt werden...

Das Aquarium liegt mir schon länger im Magen. Seit dem kaputten Filter lief der kleine nur ersatzweise und ich bin zeitlich einfach nicht dazu gekommen dieses Monsterprojekt mit komplett Wasser auslassen, Fische in anderes Aquarium umsetzen, Kies komplett austauschen, alles neu aufbauen etc. endlich in Angriff zu nehmen. Ich hätte gerne mal so einen 72 Stunden Tag und ein paar Arme mehr.

Meine Strategie:

Tagesplan!
Ich verzettel mich sonst nur mit meinen ganzen Denkzetteln. Bei mir ist es ganz normal, dass wenn ich aufräume, ich am Ende 10 Sachen in 3 Räumen gleichzeitig mache und dann natürlich komplett durcheinander komme.

Übrigens bin ich jetzt auch noch so irre und beteilige mich an der Organisation des Wiener ☞ KIP ☜.
Das World Wide Knit In Public Event findet vom 09. bis 17. Juni statt und ich suche derzeit nach einer passenden Location und "freue" mich schon auf's Genehmigungen Einholen bei Behörden.

Euch eine schöne Woche, ich muss mich jetzt schon wieder sputen *zeter* blöde Zeit, wo ist die schon wieder hin?!

Kommentare:

  1. Hab' nie danach gestrebt ein beschäftigter Mensch zu sein.....aber hab' trotzdem keine Langeweile....und ja, ich kenn dass....."später erledigen".....Ich schreib's mir dann immer auf diverse Zettel, die dann irgendwo rum liegen....lach....
    Na was denn.....sieht doch alles ganz ordentlich aus.....grins....kennt Frau doch....
    Sei lieb gegrüßt
    Grey Owl/Rosi

    AntwortenLöschen
  2. also bescheftigt ist man irgentwie sellten gerne ich würde auch gerne mal einen tag nach meinen geschmack gestallten ohen sachen die gemacht werden müssen...
    Tagesplan war auch meine Lösung für vieles

    AntwortenLöschen

Ihr seid dazu eingeladen mir eure Meinung, konstruktive Kritik und Gedanken jederzeit hier mitzuteilen ;)