Unfreiwilliges Ausmisten

26 Juni 2012

Das scheint wohl etwas um sich zu greifen.
Gerade bei ☞ Emily ☜ von ihren Ausmist-Vorhaben gelesen und musste schmunzeln.

Bei mir hat sich auch so einiges angesammelt und ich wollte heute einiges im Keller verstauen. Dabei kam mir schon der Gedanke, dass dort eigentlich kaum noch Platz ist.
Und was denkt sich mein Keller? "Dieses Problem löse ich einfach mal so: Schimmääääl!!!!"
Grüner, dicker Flaum!
Ich dachte echt, ich sehe nicht recht. Shauns alten Kinderwagen hat es besonders dick erwischt, der ist nicht mehr orange sondern quietschgrün.
Unten stehen jede Menge Kisten mit Decken, die restlichen Esstischstühle und noch dies und das.
Das darf ich jetzt alles durchwühlen - am besten mit Atemschutzmaske.
Zum Glück habe ich das jetzt bemerkt, wo ich heute noch Besuch bekomme.
Da ich selbst kein Auto habe und der Recyclinghof gar nicht so weit weg ist, kommt mir das dann doch gelegen und wir entrümpeln das gemeinsam.
Erfreulicherweise tue ich mich in letzter Zeit mit Trennungen nicht so schwer (das war mal anders, eine alte "DDR Kind" Manier, man kann ja alles noch irgendwie gebrauchen...).

Vielleicht findet sich bei der Aktion aber auch der ein oder andere Schatz, mal schauen :)



Kommentare:

  1. Oha da ist hart, ich hoffe das du das ausmissten bald bewältigt hast

    AntwortenLöschen
  2. Am Ende wirst du froh sein, das du wieder platz hast.
    Schade um die Sachen die es schlimm erwischt hatte.
    Aber die könnte man irgendwann wieder ersetzen!

    Ansonsten hoffe ich, dass es dir gut geht!?
    Grüsse und Küsschen

    AntwortenLöschen

Ihr seid dazu eingeladen mir eure Meinung, konstruktive Kritik und Gedanken jederzeit hier mitzuteilen ;)