Müsste Hätte Könnte Sollte

16 Juli 2012

"The Happiness Project" (☞ Link zum Blog ☜) ist für mich wirklich ein sehr interessantes und aufschlussreiches Buch.
Ich möchte jetzt nicht zuviel darüber erzählen, da ich ihm einen eigenen Eintrag widmen möchte, aber Kleinigkeiten haben bei mir schon einige positive Ergebnisse gebracht.
Vor allem etwas mehr Entspannung, trotz übermäßig angespannter Atmosphäre und Stresspegel jenseits der 100.

Das Wetter alleine ist ja schon zum Haare raufen (Strahlender Sonnenschein, kaum gehen wir vor die Tür - Platzregen. Sind wir wieder drinnen - Sonnenschein. Und das in Endlosschleife, wir wurden heute schon mehrfach nass.).
Wir versuchen irgendwie das beste daraus zu machen - achja, falls jemand Film Empfehlungen für 3+ hat, bitte her damit! An Disney Filmen haben wir schon fast alles durch, was für dieses Alter einigermaßen geeignet ist. Ghibli Filme sowieso.

Gedanklich drehe ich den Spieß einfach soweit um, dass ich mir denke: "Die und die Filme wolltest du schon immer mal (wieder) sehen, sie haben keine Altersfreigabe, also nutzen wir die Gunst des schlechten Wetters!".
Für Lesen und Sträkeln trifft das leider nicht zu, da werde ich gehörig sabotiert.
Dennoch: Die erste Woche ist überstanden!! Noch zwei weitere mit Terminen und Organisationschaos und danach habe ich wenigstens vormittags wieder etwas Ruhe und Frieden. Oder vielleicht sogar Arbeit. Wäre mir auch recht, eine Sorge weniger.

Einige Kleinigkeiten konnte ich zum Glück erledigen, auch wenn der Junior Zustände bekommt, sobald ich das Telefon am Ohr habe. Wäre ja nur wichtig, aber ich darf hier nichts, er will alles machen. Wenn mich irgendwer von irgendeinem Amt fragt, warum ich gewisse Dinge nicht schon früher erledigt habe, werde ich ihn gebührend auslachen.
Überall Urlaub! Termine vereinbaren? Informationen einholen? Dinge klären?
Hah! Sicher! Nicht!
Da kann man ja nur lachen. Das ist nicht mehr frustrierend, sondern einfach nur lächerlich.
Realismus und gesunder Menschenverstand sind Dinge, die es in unserem Bürokratiewesen nur bedingt gibt - und die Leute sitzen dann selten in Führungsetagen und sorgen für sinnvolle Zustände.
Aber ich rege mich nicht auf.
Ist ja nicht mein Verschulden, wenn einfach niemand da ist und ich daher Forderungen nicht nachkommen kann.

Ich wünsche euch allen eine angenehmen Wochenstart und stürze mich erneut in den Kampf gegen den Schlechtwetterterror!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr seid dazu eingeladen mir eure Meinung, konstruktive Kritik und Gedanken jederzeit hier mitzuteilen ;)