Zwei Liter Kaffee intravenös bitte!

02 September 2012

Na gut, nicht unbedingt um diese Uhrzeit.
Eher allgemein.
Die letzte Zeit bin ich sowas von müde, dass ich morgens 3-4 Anläufe brauche, um aus dem Bett zu kommen. Oder 3-4 Tritte *g*.

Der mentale "zu erledigen" Haufen wächst und wächst, aber ohne Kinderbetreuung geht einfach nichts.
Dann regnet es auch noch den ganzen Tag...

Hoffentlich geht bald mal wieder etwas vorwärts, sonst fällt mir noch gewaltig die Decke auf den Kopf.
Ich konnte heute kaum mit meinem Bruder telefonieren, weil der Junior einfach nur Krach gemacht hat. Mit allem was er finden konnte.
Kochen ist auch ein Drahtseilakt - sprichwörtlich!
Da wird mir ununterbrochen vor den Beinen rumgewuselt und ich muss wie ein Fuchs aufpassen, dass nichts heißes, scharfes oder spitzes meinen Händen entgleitet. Und nichts böses meinem Mund.

Eigentlich müsste ich einiges lernen, nur bietet sich dafür einfach keine Gelegenheit. Ruhe schon mal gar nicht. Es trommelt sich auch so schön auf Töpfen und Bälle lassen sich so toll gegen's Aquarium treten! Ich klinge wahrscheinlich bald, als hätte ich einen Sprung in der Platte... 20x mal am Tag der selbe Satz in unterschiedlichen Facetten, am Ende zwischen zusammengepressten Zähnen hervor geknirscht. Wenn ich noch mehr tief durchatme, hebe ich bald ab. Oder habe nur mehr Luft in der Birne.

Mag wer tauschen?

Die Nacht habe ich von einem interessanten Ort geträumt.
Ein Tal mit Quelle, an einer Wand gesäumt von unzähligen Höhlen, die regelrechte Gesichter bildeten. Da war es trotz der sprudelnden Quelle so angenehm ruhig... Ganz viel Wasser überall und Schnee, Sand und Nadelbäume. Und keine auf Töpfen trommelnden Kinder! (Die hätte ich eiskalt ins Wasser geschubst! *g* )

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr seid dazu eingeladen mir eure Meinung, konstruktive Kritik und Gedanken jederzeit hier mitzuteilen ;)