Simple Udon-Nudelsuppe (vegan)

18 Oktober 2012

Für faule kalte Tage, mit wenigen Handgriffen und ein bisschen Wartezeit schnell und einfach zubereitet.

Udon Nudelsuppe mit Zwiebel, Envidienstreifen, "Six-Spice" Gewürzpulver und Nanami Togarashi



Benötigt für 2 Portionen werden:

Udon Nudeln (gibt es meist "vorportioniert" mit einem Papierstreifen umwickelt)

nach Geschmack für die Einlage:
1 kleine Zwiebel, 1 kleine Karotte, 1-2 Blätter Blattgemüse, 1 Champignon, was man eben zur Hand hat oder worauf man Lust hat
2-3 EL Soja Sauce
1 TL Zucker
Gewürze wie: Nanami Togarashi ("Shichimi" - jap. Chili-Würzmischung) oder Chili, Zitronengras, Ingwer, chinesisches Fünf- oder Sechs-Gewürz Pulver
Sesamöl
Sesam oder Gomaiso (bei Nanami Togarashi ist der Sesam schon enthalten)
evtl. Salz
700 ml heißes Wasser (ich koche es immer im Wasserkocher vor, spart Zeit und bei Ceranfeld sogar Energiekosten)


Die Idee zum Rezept orientiert sich an den typischen Ramen Fertigtütensuppen und den Beltane Fix Würzmischungen:

"1-2 El Öl in einem Topf erhitzen und die Würzmischung zugeben", heißt es da.
Wer keine hat, kann sich eine mischen aus je 1/2 TL gemahlenem oder frisch geriebenem Ingwer, gehacktem Zitronengras und gemahlenem Chili oder den Zutaten des ☞ Fünf-Gewürze Pulvers ☜
zusammen stellen.
Sesamöl erhitzen und die Mischung hineingeben. Wer faul sein möchte, nimmt 1 gehäuften TL fertiges Würzpulver.
Zwiebeln schälen, halbieren und Ringe schneiden, die Karotte schälen und stifteln oder in schmale Scheiben schneiden, das restliche Gemüse ebenfalls in mund- und stäbchengerechte Stücke schneiden.
Wenn die Gewürze ihren aromatischen Duft verströmen, das Gemüse zugeben und kräftig anbraten. Bei frischem Ingwer aufpassen, dass er zwischenzeitlich nicht anbrennt!
Den Zucker in der Soja Sauce auflösen und das Gemüse damit ablöschen.
Zwei Minuten köcheln lassen und dann mit dem heißen Wasser aufgießen.
Wenn alles kräftig kocht die Nudeln zufügen (eigentlich sollte man sie seperat kochen und dann abschrecken, aber wir sind heute mal faul *g*) und 5-6 Minuten gar kochen.
Je nach Geschmack noch nachsalzen oder einen Schuss Worcester Sauce zufügen.
Vom Herd nehmen und noch ein paar Minuten stehen lassen.
Auf Schüsseln oder tiefe Teller aufteilen, mit Sesam oder Gomaiso bestreuen und genüsslich schlürfen!

Kommentare:

  1. ....schöne Stäbchen......und lecker sieht's aus......hab' grad' Hunger.......herje.....
    Liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Sieht wirklich lecker aus.
    Wird auch von mir ausprobiert!

    AntwortenLöschen

Ihr seid dazu eingeladen mir eure Meinung, konstruktive Kritik und Gedanken jederzeit hier mitzuteilen ;)