"Du bist aber nicht straight, wenn du..."

27 Juli 2013

Mann, was dürfte ich mir eigentlich für Gemecker anhören.

Mein letzter Esbath oder Sabbath, so richtig andächtig mit allem Drum und Dran ist eine gefühlte Ewigkeit her.
Lammas möchte ich gerne mal wieder als Gelegenheit wahrnehmen, um etwas in mich zu gehen, dankbar zu sein, die Früchte meines Lebens zu genießen.
Nein, es wird kein Altar geschmückt. Nein, ich werde nicht mit anderen Heiden, Hexen oder Wicca feiern.
Wir treffen uns mit Freunden an einem Uferstrand, trinken Bier, grillen vielleicht und genießen das Wetter.
Ich "feiere" in meinem Kopf, in meiner Seele. Immerhin teilen die anderen meinen Glauben nicht. Da werde ich sie damit nicht bedrängen, ich bin doch kein Missionar.

Veganismus ist auch... schwierig. Mein Kind isst Fleisch und Käse! Oh Götter!
Ernsthaft, er ist vier Jahre alt. Ich will, dass er offen in seinem Leben auf die Dinge zugeht, die er nicht kennt, sie kennenlernen und erfahren darf. Ja, da gehören auch diverse Ernährungsgeschichten dazu.
Als Mutter sollte man meiner Meinung nach dann daneben stehen und erklären, auf ein gewisses Maß achten und dem Kind verstehen lehren. Zum Beispiel, dass die Wurst mit Gesicht wirklich einmal ein Gesicht hatte.
Dass man mit Milch einem Tierkind die Milch wegtrinkt. Dass Tiere im Zoo und Zirkus nicht glücklich sind.
Dass Cola eigentlich gegen Kopfschmerzen helfen soll und deswegen Medizin ist und der Zucker für Zahnschmerzen sorgt.
Wenn das Kind versteht und sich einfühlt, wird es von sich aus die Dinge ablehnen.
Das funktioniert nicht mit Zwang.

Ich trinke Alkohol, höre laute, auch mal aggressive Musik, vergesse hier und da so einiges, und dann geht der Junior auch mal ohne Zähneputzen ins Bett.
Er ist in keinem Verein, lernt keine zweite oder dritte Fremdsprache und kann eigentlich noch nicht einmal richtig Deutsch. Er darf immer mal wieder Computerspiele spielen und Cartoons sehen.

Das macht mich zu einer miesen Heidin, miesen Veganerin und miesen Mami. Zumindest in den Augen einiger.

Keiner von uns weiß so wirklich, wo sein Weg endet.
Warum stehen dann am Straßenrand immer wieder Leute, die einen vollmotzen, wie man den Weg beschreitet? Ist ihr eigener Weg zu langweilig? So monoton, dass andere Wege genauso sein müssen? Einheitsbrei?

Wenn ich aus dem Fenster blicke, sehe ich einen Hof mit einer großen Fläche, voll von Lavendel.
Es duftet herrlich und alles summt und brummt. Der Bereich ist voll von emsigen Insekten, Hummeln, Bienen, Schmetterlingen, ein herrlicher Anblick. Dauernd fängt das Auge eine Bewegung auf und entdeckt etwas neues.
Ist das nicht viel, viel schöner?

Ich käme nie auf die Idee den Insekten zu sagen, sie sollten die und die Blüte noch besuchen, die würde noch fehlen, oder so und so würde es sich besser sammeln. Oder sie sollten das Feld ganz räumen und nur den Schmetterlingen überlassen.

Lasst einfach alles sein. Tut nichts dazu. Es tut sich doch schon von allein. ;)

Kommentare:

  1. Und deswegen bist du eigentlich ja schon ganz toll und auch nur ein Mensch. ;)
    Nicht selten sind es solche Leute, die Eltern sein, oder "Heide sein" oder was auch immer "sein", nur aus Büchern und Mündern anderer kennen, die es aus Büchern kennen.

    Was das angeht, also was das gehen des Weges angeht, so habe ich das anhand meines bisherigen Reiki und Naturspirituellen Weges kennengelernt. Besonders der des Reikiweges.

    Einen spirituellen Weg kann man nicht zwingen und vorwärtstreiben indem man will und macht. Manchmal und eher immer, spielt die innere Reife den wesentlieren Faktor. Und selbst wenn es vorran geht hier, dann ist das nicht umbedingt sichtbar für andere....

    Es ist wie mit dem Insekt das noch andere Blumen besuchen "soll". Es heisst dann: "Ja, aber du musst doch Übung haben, du musst machen, du musst du musst....".
    Ich habe realisiert, dass man erst gut in etwas ist, sein kann, sein darf, wenn man mit sich selbst im reinen ist.

    Hachja...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt. Wenn man selbst zufrieden ist, will man auch andere nicht missionieren oder belehren.

      Löschen
  2. Deswegen bin ich in keinem "Verein". Ich hasse Regeln. Wer stellt DIE eigentlich auf?
    Ich mach' ganz einfach was ich will....und es funktioniert ......
    Ich war noch nie der angepasste Unterwerfungs-Typ.....egal was es betraf.....deshalb ja auch der (lebenslange) Kampf......dessen ich sssooo müde bin....

    Menschen neigen halt dazu, besonders in Gruppen wo eine Hierarchie herr-scht, andere zu bevormunden. Oder auch, wenn sie was Neues, Spannendes für sich selber entdeckt haben, müssen andere dem auch gleich folgen (müssen).
    Ich nehm' mich da nicht aus. Am Anfang (so vor 17 Jahren), wo für mich alles noch so neu war, neigte ich auch zum missionieren,....wollte mich mitteilen, austauschen usw......begann ja dann auch den Blog zu schreiben......
    Heute,....ist das anders.........
    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag.
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Regeln... Naturgesetze sind eine Sache, aber was sich sonst so ausgedacht wird...

      Löschen
  3. Ich kann verstehe was du meinst...
    ich finde jeder soll seinen weg selber suchen, klar manchmal kritisiert jeder einen anderen für entscheidungen usw weil der jedenige cvilleicht dies nicht überdacht hat, aber dies ist normal udn ich behaubte nciht das auch ich das nicht mal tu...

    Ich denke was eine Gute Mutter ist, eine gute heidin, Vegetariarin das liegt bei jeden selber in den eigenen entscheidungen udn erfahrungen...

    Erlich jeder hat auch mal was was er sich selber anders gewünscht hat aber im leben kommenso viele dinge dazu die man nicht beeinflussen kann...
    ich hoffe z.b das ich wieder "mehr Heide" werden kann wenn ich ausziehe, aber ich weiß ja nicht wie es den dan kommt wen ich ausziehen kann...

    geb einfach weiterhin dein bestes ist es nicht das das einen guten vegetarier, Mutter oder heidin ausmacht? immer das beste geben und nach besten gewissen zu handeln?

    AntwortenLöschen

Ihr seid dazu eingeladen mir eure Meinung, konstruktive Kritik und Gedanken jederzeit hier mitzuteilen ;)