Schönes Samhain!

03 November 2013


Ja, ich bin dieses Mal ein bisschen spät dran.
Mein Laptop spinnt dazu noch ein bisschen und will gerade Fotos kaum bearbeiten.

Das erwähnte DIY kann ich nun wohl endlich zeigen :)
Mein Wichtel hat eine Kerze bekommen, passend zur Jahreszeit und dem Fest mit bunten Blättern und einem Rabenvogel. Im Päckchen landeten noch ein passender Untersetzer, ein paar Räucherungen, zwei Edelsteine und das Orakel. Sehr viel war es nicht, aber der Untersetzer hat es recht schwer gemacht.

#10thingshappyfall

Ich selbst bekam von der wundervollen Holunda Seife, selbstgerührte Ringelblumencreme, einen gehäkelten Igel-Schlüsselanhänger und ein samtiges Säckchen. Und das Orakel nicht zu vergessen :)
Bislang waren die Orakel immer sehr stimmig und aussagekräftig. Jetzt bin ich gespannt auf das neue Jahr.


"Richtig" gefeiert haben wir nicht. Zeitgleich war ein internationaler Brunch in einem Eltern-Kind-Café und ich fand das als gute Alternative, um beisammen zu sitzen, zu reden und leckere Herbstgerichte zu essen. Es gab einiges mit Kürbis, ich selbst habe das ☞ Pumpkin Pull Apart Bread von Kalinka's Kitchen beigesteuert.
Leider habe ich vergessen Fotos zu machen.
Das Zupfbrot mache ich definitiv noch einmal, das war unglaublich lecker und ich habe jede Menge Komplimente dafür bekommen.
Im Moment bin ich recht platt, deshalb wäre mir feiern mit viel Tamtam zu viel gewesen.
Mit dem Fest halte ich es ein wenig wie mit dem Valentinstag. Meinen Ahnen gedenke ich oft und daher habe ich kein schlechtes Gewissen, wenn ich dieses Samhain nicht extra mehr ihnen zu Ehren tue. Schließlich sind sie doch stetig in und um uns.
Zumal ich wirklich eine schlechte und tranige Gastgeberin gewesen wäre...
Heute habe ich fast den kompletten Tag geschlafen und bin immer noch fertig mit der Welt.
Nächstes Wochenende gibt es zum Glück wieder etwas Shiatsu, meine Rettung...


Kommentare:

  1. Ein schönes Wichtelgeschenk hast du da gezaubert! War bei euch so schönes Wetter gestern? Ein sehr stimmungsvolles Bild. Hier ist es nicht mal richtig hell geworden. Und Dauerregen. Da ist die Idee, Brot zu backen im trauten Heim, wirklich die beste Idee.
    Lieben Gruß,
    Manja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, leider war das Wetter hier total wechselhaft und alles andere als schön.
      Das Foto habe ich vor kurzem bei meiner Mutter gemacht. Es entstand auf dem Friedhof, auf welchem mein Vater liegt. Sein Grab ist ganz in der Nähe dieses wundervollen Baumes.
      Lieben Gruß zurück :)

      Löschen
  2. die kerze siht echt toll aus...
    wie hast du die gemacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe die einzelnen Teile aus Wachsplatten ausgeschnitten und dann aufgedrückt. Die Handwärme reicht aus, dass die Materialien aneinander haften.
      Die Platten selbst habe ich 1996 für den Kunstunterricht in der Schule gekauft, unsere Lehrerin hat und damals gezeigt, wie das geht. Die sind zum Glück immer noch zu gebrauchen :) ich hatte nämlich eine große Packung mit ganz vielen Farben genommen und bisher nicht aufgebraucht.

      Löschen
  3. Das nenn ich mal ein tolles Wichtelgeschenk :) Leider bin ich im wichteln total unbegabt, weswegen ich nie irgendwo mitmache... Hab immer ein wenig Angst mein Geschenk könnte nicht gefallen, eben weil ich total unbegabt bin Menschen zu beschenken.


    Wie man feiert ist doch egal, hauptsache mal selber ist zufrieden :)

    Beste Grüße,

    Kivi

    AntwortenLöschen

Ihr seid dazu eingeladen mir eure Meinung, konstruktive Kritik und Gedanken jederzeit hier mitzuteilen ;)