Von Glück und Unglück

01 März 2014

Mein letzter Eintrag verriet es ja schon:
Hier ging es einmal mehr drunter und drüber.

Meine Oma lag wieder im Krankenhaus, mein Opa hat das gar nicht gut verkraftet, mein Engel bekam am vorletzten Wochenende einen heftigen Neurodermitis Schub und somit fiel der Dawanda Handarbeitsmarkt in Weimar flach.
Stattdessen waren wir bei meiner Oma im Krankenhaus, wo sich der Krümel direkt einen Infekt holte, der in der Nacht von Sonntag auf Montag ausbrach und ihn komplett zermürbte. Noch am Sonntag Abend musste mein Engel wegen dem heftigen Schub in die Notaufnahme und wurde direkt dort behalten.
Durch den Infekt bekam der Krümel Verstopfung, die schmerzhaft Dienstag Nacht abging und ihn dazu veranlasste gar nicht mehr auf die Toilette zu wollen.
Donnerstag Nacht landeten wir damit in der Notaufnahme der Kinderklinik, da ich beim Kinderarzt erst einen Termin für Freitag Morgen ergattern konnte. Natürlich bekam ich pünktlich am Donnerstag den selben Infekt, mit Fieber und Gliederschmerzen und durfte den Krümel Huckepack unter höllischen Schmerzen beiderseits ins Krankenhaus tragen.
Daraufhin Freitag Morgen vollends unausgeschlafen zum Kinderarzt, der zweite Einlauf innerhalb von 24 Stunden wurde verabreicht und ich durfte das Wochenende mit Samthandschuhen und Engelszungen den Krümel dazu bewegen, wenigstens die Windel wieder für den Stuhlgang zu akzeptieren.
Mein Bruder kam nicht wie abgemacht Freitag Abend für die Destination Star Trek Convention, sondern wurde von seinem Chef genötigt Freitag noch einen Lehrgang mitzumachen, durch den er 20 Uhr erst wieder bei sich zu Hause ankam. Samstag kam er damit zu spät hier an, um es pünktlich zum Anfang der Messe zu schaffen, aber immerhin ging es uns allen halbwegs soweit gut, dass wir hin konnten. Von meinem Engel einmal abgsehen, der musste leider im Krankenhaus bleiben.
Ich hatte inzwischen dicke Mandeln von all dem Stress und noch dazu einen schmerzhaften, juckenden Ausschlag an Händen und Füßen, weil ich den Kirschsaft in einem roten Mischgetränk nicht sofort entdeckt hatte. Zusammen mit dem Stress entwickelte mein Körper eine fiese Überreaktion. -_-
Aber das Foto mit William Shatner ließ ich mir nicht nehmen, nach all dem Blödsinn der letzten Zeit musste das sein!! Basta!
Für den Krümel war all der Trubel ein bisschen viel. Da die Tochter einer Freundin am Samstag drei Jahre alt wurde, ließen wir meinen Bruder auf der Messe zurück, damit er sich dort austoben konnte (darauf hatte ich einfach bestanden, er hat sich das verdient) und wir machten uns auf zu einem gemütlichen Geburtstag mit Kaffee und Kuchen.
Dafür bedankte sich mein Bruder mit einem Autogramm von Brent Spiner (der Data Darsteller in Star Trek - Next Generation), womit ich nicht gerechnet hätte. :)
Mein Engel bekam von mir ein T-Shirt mit den Final Fantasy VII Charakteren in Pixelgrafik der Vorgänger Spiele als kleine Entschädigung dafür, dass er nicht mit zur Convention konnte.
Zum Fotos Machen kam ich wegen unserem kleinen Wirbelwind leider nicht...

Inzwischen ist mein Engel wieder aus dem Krankenhaus entlassen, dem Krümel geht es auch wieder besser, nur ich bin noch ein bisschen angeschlagen und müde.

So, und jetzt mal raus mit der Sprache! Wer war's?
Na? Na?
Irgendjemand von Euch oder einige unter Euch müssen doch dafür verantwortlich sein!
Ja, Du da! Gib's zu! Du warst das!
Dank Dir und Deinen positiven Gedanken und dem Daumendrücken hat der Krümel endlich einen Kindergartenplatz zugesichert bekommen! Jawoll!
Ab Herbst kann hier endlich Arbeits- und Haushaltsroutine ohne permanente Sabotage einkehren. :)

Ich rolle jetzt Richtung Bett, morgen wollen wir wieder einmal Richtung Burg Falkenstein.

Genießt das restliche Wochenende

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr seid dazu eingeladen mir eure Meinung, konstruktive Kritik und Gedanken jederzeit hier mitzuteilen ;)