Inktober Woche #1

19 Oktober 2016

Besser spät als nie (die meisten von euch kennen das ja bereits von mir...).
Hier die Zusammenfassung meiner ersten Inktober Woche.








Ich habe mit einigen Linern experimentiert (da mir Tusche und Federhalter auf Dauer für eher grobe Arbeiten zu zeitintensiv sind) und bin bei den Neopiko-Line-3 Linern von Deleter in Sepia hängen geblieben. Die liebe ☞ Kibshi hat mir vor einer Weile ein Care-Paket geschickt und darin war ein kleines leeres Buch, welches nun als mein Skizzenbuch dient.

Da ich im Moment doch etwas gestresst und unkoordiniert bin (Hallo Zeitmanagement? Wo bist du hin?), sind die Bilder teilweise recht roh und in unterschiedlichen Größen und Ausarbeitung. Wie schon geschrieben, möchte ich mich mit dem Inktober nicht noch zusätzlich stressen und nutze ihn eher als Gelegenheit wieder mehr zu zeichnen und vor allem, um mich auf ein seit einer Weile in meinem Kopf reifendes Projekt einzustellen. Das letzte Bild wird definitiv darin Verwendung finden und dafür weiter ausgearbeitet. Mein Inktober wird mehr und mehr zu einem Sketchtober.

Die Bilder der zweiten Woche kommen auch bald. Das Licht ist im Moment grauenhaft für Fotos (nur unser Scanner ist noch grauenhafter).

Kommentare:

  1. Oh, was für schöne Bilder! Ich mag ja vor allem das traurige Spielzeug (wobei ich persönlich ja NIE traurige Tierchen malen könnte und den Kringel-Fuchs unterm Baum... der hat es so richtig gemütlich. =)

    AntwortenLöschen

Ihr seid dazu eingeladen mir eure Meinung, konstruktive Kritik und Gedanken jederzeit hier mitzuteilen ;)